„Friday for future“ an der Grund- und Mittelschule Glonn

Der Titel des diesjährigen Schulfestes lag auf der Hand, zum einen da wir dieses Mal den Umweltschutz in den Vordergrund stellen wollten, zum anderen weil das Schulfest – wie jedes Jahr – an einem Freitag stattfand.

Viele Besucher folgten dem Aufruf der Schulleitung, mit dem Fahrrad statt dem Auto zu kommen. Noch selten waren so viele Räder rund um die Schule geparkt wie an diesem Tag. Wir wünschen uns, dass dieser Trend anhält.

An den vielen Stationen auf dem Schulhof konnten die Besucher praktische umweltfreundliche Ideen sammeln und ausprobieren, z. B. ein Beet im ausgedienten Tetra Pak anlegen, einen Insektenunterschlupf und eine Solaranlage (PV-Anlage) bauen oder die Herstellung von Bienenwachstüchern kennen lernen.

    

  

Schon die Erstklässler zeigten in einem kindgerechten Umwelt-Quiz ihr Verständnis und ihr Engagement für den Umweltschutz.

In der Turnhalle führten Erst- und Zweitklässler Klimalieder auf und „Die Blumen tanzen Rock’n Roll“.

Auch beim Verkauf von Essen und Getränken wurde auf Müllvermeidung geachtet: Für Kaffee und Kuchen gab es das schuleigene Geschirr und für die Bratwurstsemmel reichte eine Serviette.

Wir hoffen, dass wir an diesem Tag brauchbare Anregungen zum Umweltschutz weitergeben konnten sowie neue Motivation, diesen im Alltag umzusetzen.