Traumhafter Schulgarten in Antholing

Welche Grundschule hat heute schon noch einen Schulgarten?

Meist fehlt der Platz dazu, auch eine Unterrichtsstunde für eine AG „Schulgarten“ gibt es leider selten.

Aber in dem großen Garten hinter dem Schulhaus der Grundschule in Antholing helfen mehrere Personen zusammen, sodass vier Hochbeete während des vergangenen Schuljahres bepflanzt, gegossen und gepflegt werden konnten.

Christa Weigl legte die Hochbeete zusammen mit ihrem Mann Alois, ihrem Sohn Michael und Wolfgang Greithanner an. Seit mehreren Jahren besitzt sie Bienenstöcke in diesem Garten mit verschiedenen Obstbäumen und Sträuchern.

Lehrer Günter Staudter, der ab 1986 mit Schülern, Eltern und Landwirten den Schulgarten aufbaute und ihn mit seiner Klasse 20 Jahre lang betreute, ist heute immer noch in beratender Funktion für diesen tätig.

Waltraud Raig, die Werklehrerin, bearbeitete im vergangenen Schuljahr vor allem während der Sommermonate mit Schülern der 3. und 4. Klasse die Beete. Sie kochte Johannisbeermarmelade und wird im September noch mit den Schülern Kartoffeln ernten und Suppe daraus kochen.

Nicht zuletzt ist der Schulgarten im Sommer sehr beliebt für Zelt-Übernachtungen der einzelnen Klassen sowie Abschlussfeiern.

Im Schuljahr 2017/18 gibt es sogar wieder eine Schulstunde für eine AG Schulgarten, die Ursula Harder übernehmen wird.