fit4future

Viel Bewegung, gute Ernährung, eine stressfreie und positive Lernatmosphäre – das wünschen sich die Lehrkräfte der Grundschule Glonn für ihre Schüler.

Deshalb hat sich die Schule um die Teilnahme am Projekt „fit4future“ beworben und wird nun als eine von derzeit 1500 Schulen in Deutschland gefördert.

Fit4future ist eine gemeinsame Initiative für gesunde Schulen von DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung und läuft über einen Zeitraum von drei Jahren. Schirmherr ist der Bundesgesundheitsminister. Die Module „Bewegung, Ernährung und Brainfitness“ helfen den Partnerschulen in ihrem Bemühen, die Lebensgewohnheiten ihrer Schüler nachhaltig positiv zu beeinflussen. Dazu unterstützt das Modul „Verhältnisprävention“ die Schulen bei der Umsetzung des Leitbilds „Gesunde Schule“ und fördert auch die Gesundheit der Lehrkräfte. Das Programm gibt jungen Menschen die Chance, physisch und psychisch fit zu werden und wird von der TU München evaluiert. Die Teilnahme am „fit4future“-Programm ist für die Schulen kostenlos.

Es gibt eine Menge tolles Material wie zum Beispiel eine Spieletonne mit 20 verschiedenen pädagogisch wertvollen Spiel- und Sport-Utensilien, eine Brainfitness-Box mit 12 Spiel- und Unterrichtsmaterialien, 6 Workshops für die Lehrkräfte, Informationsbroschüren sowie Aktions- und Spielekarten.