„Stille Pause“ in der Grundschule

In der „staden Zeit“ im Advent 2018 startete, quasi als Versuchsballon, das Projekt „Stille Pause“ für unsere Grundschulkinder in Glonn.

Jede Woche wurde einer anderen Jahrgangsstufe angeboten, am Donnerstag die erste Pause im Musikraum zu verbringen um (Mandala) zu malen, Muster aus Muggelsteinen zu legen, mit Stäbchen etwas zu bauen oder einfach auf Matten liegend auszuruhen, zu lesen oder zu träumen.

Einzige Bedingung war, dass dies alles ohne zu sprechen geschehen sollte, damit wirklich jede/r die Chance hatte, zur Ruhe zu kommen.

Das Projekt wurde von allen vier Jahrgangsstufen sehr gut angenommen, teilweise waren fast 40 Kinder im Raum – leise und sehr achtsam miteinander spielend.

Da jedes Mal am Ende der Wunsch geäußert wurde, dies häufiger erleben zu dürfen,  wurde der Kreis der betreuenden Lehrerinnen in der Januar-Konferenz erweitert und zur Freude der Kinder gibt es nun weiterhin jede Woche für eine andere Jahrgangsstufe eine „Stille Pause“ in der Grundschule Glonn.

Birgit Heller-Dietz